Nachbar:innen im Gespräch

Danke!

Für über 130 ausgefüllte Umfragebögen.

Wir machen uns derzeit an die Auswertung und werden die Ergebnisse dann hier veröffentlichen.

Anregung oder Fragen?

7 + 3 =

Liebe Nachbar:innen,

spielende Kinder, Artist:innen, die sich in Jonglage üben, Tischtennisspieler:innen, sanfte Gitarrenklänge, Eis essen, Hochzeiten feiern, aber auch lärmende Nachtschwärmer:innen, Müll und Zerstörung prägen das Bild des Martin-Luther-Platzes. Wie fühlen Sie / fühlt ihr euch sich am Martin-Luther-Platz?
Wir führen eine anonyme Umfrage mit Anwohner:innen und Besucher:innen zur Situation und der Entwicklung am Platz durch. Wir sind der Ostra e.V. und haben unseren Sitz auf der Martin-Luther-Straße 21 in der WIR AG. Die Idee für das Projekt kam uns durch konkrete Gespräche mit Anwohner:innen, die uns über die aktuelle Lage am Martin-Luther-Platz mit Lautstärke und Müll aber auch über schöne Momente berichteten. Mit unserer anonymen Umfrage wollen wir Anwohner:innen und Menschen, die sich häufig am Martin-Luther-Platz aufhalten (Angestellte, Besucher:innen, etc.) erreichen.

Wir wollen die Entscheidungsträger:innen der Stadt mit den Ergebnissen der Umfrage auf wirksame oder unwirksame Maßnahmen hinweisen, Bedarfe der Nachbar:innenschaft abfragen und gegebenenfalls neue Projekte und Maßnahmen zur Verbesserung der Situation entwickeln.

Zusätzlich bieten wir für Ideen und Austausch den Raum. Dazu haben wir die WIR AG am 30.11.2023 (Donnerstag) zwischen 16:00 – 19:00 Uhr und am 2.12.2023 (Samstag) von 10:00 – 13:00 Uhr geöffnet. Dort können Fragebögen aber auch persönliche Statements abgegeben und Ideen eingebracht werden.
Die Ergebnisse werden zusammengefasst und veröffentlich und im Anschluss an den Amtsleiter des Stadtbezirks, die Stadtbezirksbeirät:innen geschickt schicken.

Die Auswertung werden wir hier veröffentlichen.

Die Maßnahme/das Projekt wird durch das Amt für Stadtstrategie, Internationales und Bürgerschaft der Landeshauptstadt Dresden gefördert.